START IN DIE DERBY-WOCHE – JEDVAJ WIEDER IM TRAINING

<p >Seit 2011 hat die Werkself in der rund 15 Kilometer entfernten Domstadt nicht mehr verloren. Ohnehin ist die Herrlich-Equipe auswärts seit zehn Spielen unbesiegt. Und diese Serien sollen am Sonntag ganz gewiss nicht reißen. Neben dem fußballerischen Renommee am Rhein geht es bei der zweiten Saisonauflage des Derbys für den Tabellenvierten im Kölner Stadion acht Spieltage vor Saisonende primär um weitere wichtige Punkte für das Saisonziel Europapokal-Platzierung. Ganz im Gegensatz zum Liga-Schlusslicht aus Köln, das angesichts acht Zählern Rückstand auf das rettende Ufer bereits mit einem Bein in der zweiten Liga hängt.</p ><h2 >„Köln kann mit Derbysieg VIELES GUTMACHEN“</h2 > <p >Damit steht das Rückspiel in diesem Jahr unter komplett anderen Vorzeichen als im Vorjahr: Im Mai 2017 war es nämlich die Werkself, die gegen den Abstieg kämpfte – der 1. FC Köln hingegen um ein Ticket fürs internationale Geschäft. <code title="2:2 - Kie&#xDF;ling und Pohjanpalo retten Punkt im Derby" hub-href="" target-uri="hub://news/33dcb0a40caa4c528704615301ad2fb6" data-tlink="https://www.bayer04.de/de-de/news/bundesliga/2-2-kiessling-und-pohjanpalo-retten-punkt-im-derby&quot; >Dank einer Energieleistung sowie unvergesslicher Fan-Unterstützung holten die Schwarz-Roten in der BayArena am vorletzten Spieltag einen 0:2-Rückstand auf und sicherten nach Treffern von Stefan Kießling und Joel Pohjanpalo mit einem 2:2 am Ende des Tages den Klassenerhalt</code > – Balsam auf die Wunden nach der erfolglosesten Spielzeit seit 14 Jahren unterm Bayer-Kreuz, während man mit ansehen musste, wie dem Lokalrivalen die Rückkehr in den Europapokal glückte.</p > <p >Letzteres ist für Heiko Herrlich vor dem 62. (und vielleicht vorerst letzten) Aufeinandertreffen in der Bundesliga Grund genug, die in der Tabelle 27 Zähler entfernten Kölner zu unterschätzen. „Derbys laufen immer anders – in so einem Spiel können sie bei ihren Fans Vieles gut machen“, warnte der Bayer 04-Trainer und ergänzte: „Sie haben schon ihre Qualität, sonst hätten sie dieses Jahr nicht im Europapokal gespielt.“ Diese habe der 1. FC Köln auch trotz der 1:3-Niederlage beim SV Werder Bremen im Montagsspiel des 26. Spieltags angedeutet, so Herrlich: „Ich habe in dieser Saison viele Spiele der Kölner gesehen. Gestern haben sie wieder nicht schlecht gespielt, es aber durch individuelle Fehler die Chance verpasst, gegen Bremen drei Punkte mitzunehmen.“ Der 46-Jährige will dabei allerdings auch nicht außer Acht lassen, dass viele unglückliche Aktionen des kommenden Gegners auch mit der undankbaren Tabellensituation zusammenhängen. Rein vom sportlichen Niveau sehe er die Kölner eher „auf Augenhöhe“. So habe er auch beim gestrigen Vergleich nicht das Gefühl gehabt, dass weder Köln noch Bremen im unteren Tabellendrittel stehen.</p > <h2 >KOMPLETTER KADER BEIM DIENSTAGSTRAINING</h2 > <p >In der Vormittagseinheit am Dienstag konnte Heiko Herrlich übrigens bis auf Jonathan Tah, Sven Bender, Kevin Volland und Charles Aranguiz alle Spieler auf dem Trainingsplatz begrüßen. Das Quartett absolvierte in den Trainingsräumen der BayArena aus Gründen der Belastungssteuerung eine individuelle Einheit, stand am Nachmittag aber wieder mit den Teamkollegen auf dem Rasen. Ebenso wie Tin Jedvaj, der nach seiner leichten Oberschenkel-Zerrung wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrte und den Werkself-Kader am Dienstag komplettierte.</p > <p >Für die Werkself stehen in der Derby-Woche noch insgesamt zwei weitere öffentliche Einheiten am Mittwoch und Donnerstag (beide 10.30 Uhr) an, ehe am Freitag und Samstag die finalen Akzente der Spielvorbereitung unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt werden. </p >

Seit 2011 hat die Werkself in der rund 15 Kilometer entfernten Domstadt nicht mehr verloren. Ohnehin ist die Herrlich-Equipe auswärts seit zehn Spielen unbesiegt. Und diese Serien sollen am Sonntag ganz gewiss nicht reißen. Neben dem fußballerischen Renommee am Rhein geht es bei der zweiten Saisonauflage des Derbys für den Tabellenvierten im Kölner Stadion acht Spieltage vor Saisonende primär um weitere wichtige Punkte für das Saisonziel Europapokal-Platzierung. Ganz im Gegensatz zum Liga-Schlusslicht aus Köln, das angesichts acht Zählern Rückstand auf das rettende Ufer bereits mit einem Bein in der zweiten Liga hängt.

„Köln kann mit Derbysieg VIELES GUTMACHEN“

Damit steht das Rückspiel in diesem Jahr unter komplett anderen Vorzeichen als im Vorjahr: Im Mai 2017 war es nämlich die...

bayer04.de

DFL Stiftung

RB Leipzig

Lucky Punch Jugendhilfe begleitet Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen und bereitet sie auf ein selbstbestimmtes Leben vor. Das Projekt wird vom RB Leipzig im Rahmen der Aktion #StrichdurchVorurteile unterstützt.

Mehr Infos zum Projekt unter: http://bit.ly/2p5oHxA

Onto Wolfsburg we go!

FC Schalke 04

Onto Wolfsburg we go! 💪💙

Das 1:0 durch Lucas Alario gegen Mönchengladbach!

Bayer 04 Leverkusen

Leon Bailey ➡️ Kevin Volland ➡️ Lucas Alario ⚽ (39.) ⚫🔴💪

#B04BMG

Good news on an injury front ( we know, right?), as both Raffael Caetano..

Borussia Mönchengladbach

Good news on an injury front (😮 we know, right?), as both Raffael Caetano de Araújo and Oscar Wendt returned to team training today! 💚

Alles Gute zum 5️⃣1️⃣. Geburtstag, Roger! ,,...und..

Bayer 04 Leverkusen

🎈🎉 Alles Gute zum 5️⃣1️⃣. Geburtstag, Roger! 🎉🎈

...und die herzlichsten Grüße nach Peking – weiterhin viel Erfolg mit Beijing guoan - 北京国安! 👋

#HappyBirthday

Anthony trolley racing

1. FSV Mainz 05

🛒 Ujah Anthony is off his trolley 😂

📼: instagram.com/leonbalogun

Die griechische Liga pausiert, nachdem am Sonntag das Topspiel zwischen..

Bayer 04 Leverkusen

Die griechische Liga pausiert, nachdem am Sonntag das Topspiel zwischen Pokalsieger PAOK Saloniki und Spitzenreiter AEK Athen abgebrochen worden war.

Nationalspieler Panagiotis Retos: "Mich macht das sehr traurig. Fußball in Griechenland bedeutet den Menschen so viel."

#MondayMUTOvation

1. FSV Mainz 05

#MondayMUTOvation 🔴⚪️

Lights will guide you home

1. FSV Mainz 05

Lights will guide you home ❤️